Mit dem Smart Home das Eigenheim vor Einbrechern schützen


Wer mit Smart Home nur den Smart TV verbindet, der irrt sich gewaltig. Die Idee hinter Smart Home ist das komplette Haus zu vernetzten und alle Komponente mit einem Knopfdruck zu steuern. So ist es schon gängig, dass man das Licht, die Jalousien und noch vieles mehr per Smart Home vom Tablet oder Smartphone per Kopfdruck steuern. Die Steuerung erfolgt mit Hilfe einer Wifi Schnittstelle.

Es gibt noch andere Bereiche für welche man Smart Home verwenden kann. Das Ansteuern und Automatisieren von Sicherheitskomponenten.

Smart gegen Einbrecher?!

Smart home
Wie soll das funktionieren?

Es gibt verschiedene Arten wie man durch das Smart Home das Eigenheim vor den Langfingern schützen kann.

  1. Man kann Smart Home als Scheinbewohner programmieren! Das funktioniert so: Wenn Sie in den Urlaub gehen, können sie zum einen Ihre Smart-Home Komponenten programmieren oder von unterwegs aus per Smartphone App die Komponenten steuern. Die Komponente arbeiten dann selbständig Ihre Befehle ab. Bei Dämmerung beginnt das Spektakel: der Fernseher schält sich selbständig ein, die Jalousien fahren herunter, das Licht im Bad schaltet sich ab und an ein und aus, so als würde sich jemand aktiv in der Wohnung oder dem Haus aufhalten.

Mit diesen Funktionen wollen wir der äußeren Umgebung mitteilen, dass „jemand“ Zuhause ist. Diese Art von Nutzung dient der Abschreckung und soll die Einbrecher vor dem Versuch Einzubrechen, fern halten.

 

  1. Die andere Art wie man das Smart Home nutzen kann ist, die Komponenten so zu vernetzten, dass bei unbefugten Eindringen die Alarmanlage angeht, die Nachbarn aufhorchen und gegeben falls die Polizei alarmieren. Wer sich auf die Personen in der Umgebung nicht verlassen will, der kann seine Smarte Anlage direkt mit der zuständigen Polizeibehörde vernetzten. Das bedeutet so viel wie, wenn einer der Smart Home Komponente Alarm schlägt, wird die Polizei verständigt. Diese fährt direkt zu Ihnen  nach Hause und schaut nach dem Rechten.

Wie ist so eine Smart Home Anlage aufgebaut?

Je nachdem welches Modell, von welchem Hersteller, Sie die Anlage erwerben, ist der Lieferumfang anders. Deshalb hab ich mir mal einen für mich geeignete Anlage ausgesucht, die wie ich finde alle notwendigen Komponenten enthalten und für den Anfang absolut ausreichen.

Das RWE Smart Home Sicherheitspaket (inkl. Zentrale)

RWE SmartHome Sicherheitspaket (inkl. Zentrale)

RWE SmartHome Sicherheitspaket (inkl. Zentrale)*

Dieser Smart Home Allrounder bietet im Packet:

  • 3 Tür- und Fenstersensoren
  • 1 Bewegungsmelder
  • 1 Rauchmelder
  • 1 Zentrale (Herzstück)

Das Smart-Home der Firma RWE funktioniert über eine Zentrale, die alle Informationen zusammenkommen lassen bzw. von der aus alle Sicherheitskomponente Ihre Befehle bekommen.

Das bedeutet nicht, dass man nicht flexibel ist. Denn über den Internetbrowser oder eine Smartphone App können Sie die Zentrale und somit die Sicherhe

itskomponenten Ansteuern. Darüber hinaus können Sie auch per Programmierung die Sicherheitskomponenten zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Rhythmen programmieren und Ihre Befehle abarbeiten lassen.

Wenn man eine völlige Überwachung möchte kann man sich sogar Benachrichtigungen auf sein Smartphone schicken lassen. Beispielsweise, wenn die Haustüre aufgeht oder das Fenster geöffnet wird.

Das ist noch nicht genug? Dann machen wir gleich weiter: Falls Sie die Philips- Hue Leuchten in Besitz haben. Können Sie auch diese Smart Home Komponenten mit dem RWE Sicherheitspaket verknüpfen und steuern. Die Philips- Hue Leuchten können durch Steuerung oder Programmierung ein Lebendiges Haus simulieren. Das wird mittels angehende Lampen hervorgerufen.

Smart Home Philip Hue

*Philips Glühlampen RWE kompatible

 

Merken

Merken